Durchstarten für Berufseinsteiger (Foto:Marcus Gloger)

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Mit bis zu 8.100 Euro fördert das Stipendium fachliche Lehrgänge, zum Beispiel zur Technikerin, zum Handwerksmeister oder zur Fachwirtin, aber auch fachübergreifende Weiterbildungen, zum Beispiel EDV-Kurse oder Intensivsprachkurse. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein berufsbegleitendes Studium gefördert werden.


Das Weiterbildungsstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Jährlich können rund 6.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten neu aufgenommen werden, aktuell sind über 17.000 berufliche Talente in der Förderung. Die SBB koordiniert im Auftrag und mit Mitteln des BMBF die bundesweite Durchführung. Wer eine bundesgesetzlich geregelte Ausbildung im Gesundheitswesen absolviert hat, kann sich bei der SBB direkt bewerben. Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung bewerben sich bei der Stelle, bei der ihr Berufsausbildungsvertrag eingetragen war.

Wenn Sie sich bewerben möchten, lesen Sie bitte zuerst sorgfältig die Informationen auf dieser Internetseite.

Ein Film zeigt den Weg von acht beruflichen Talenten, die ein Weiterbildungsstipendium erhalten haben:

Bild-Link zum Film Weiterbildungsstipendium


Karrieremesse Chance in Gießen

Auch 2020 ist die SBB bei der Messe "Chance" für Beruf, Weiterbildung und Studium mit einem Stand dabei. Am Sonntag, 19. Januar, und am Montag, 20....

Mehr...

Stipendiatin Laura Freidank auf dem Weg zur Industriemeisterin

Die Chemie hatte Laura Freidank schon während ihrer Schulzeit fasziniert. Beim Chemiestudium fehlte ihr aber der Bezug zur Praxis. Daher entschied...

Mehr...

Weiterbildungsstipendium auf 8.100 Euro erhöht

Das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördert engagierte Absolventinnen und Absolventen einer...

Mehr...