Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung

Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung - Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB) betreut im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zwei Stipendienprogramme: das Weiterbildungsstipendium und das Aufstiegsstipendium. Gesellschafter der SBB sind der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Deutsche Handwerkskammertag und der Bundesverband der Freien Berufe.


Aus einer kleinen Arbeitseinheit beim Start Mitte 1996 ist die SBB zu einer respektablen Stipendienorganisation gewachsen. Die SBB ist zudem erste Ansprechpartnerin für all diejenigen, die auf kompetente Informationen und Beratung rund um die Förderung beruflicher Talente setzen.
 
In das Weiterbildungsstipendium, das Programm für Berufseinsteiger, können in Zusammenarbeit mit den engagierten Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Kammern und zuständigen Stellen jährlich rund 6.000 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten aufgenommen werden. Die Stipendienvergabe in den bundesgesetzlich geregelten Gesundheitsfachberufen führt die SBB mit jährlich rund 600 Aufnahmen selbst durch.

Das Aufstiegsstipendium, die Studienförderung für Berufserfahrene, hat die SBB seit dem Start im Sommer 2008 zügig auf- und ausgebaut. Jährlich werden bis zu 1.000 Stipendien vergeben.

Kammern und SBB intensivieren Austausch

Rund 280 Kammern und weitere Berufsbildungsstellen sind an der Umsetzung des Bundesprogramms Weiterbildungsstipendium beteiligt. Ein neues Projekt...

Mehr...

„Wenn man sich bewusst für etwas entscheidet, dann klappt es auch“

"Ich habe schon während der Schulzeit immer gerne mit Haaren experimentiert und Freundinnen die Haare geflochten oder gefärbt", erinnert sich Cécilia...

Mehr...

SBB informiert beim Kongress „Junge Pflege“

Rund 2700 Besucherinnen und Besucher kamen nach Bochum, um sich beim Kongress „Junge Pflege“  über aktuelle Entwicklungen in den Pflegeberufen zu...

Mehr...

„Ich wusste, da sind Menschen, die glauben an mich“

Ein Artikel im deutsch-türkischen Portal Almanya Bülteni porträtiert eine Stipendiatin des Aufstiegsstipendiums. Tülin Sezgin arbeitete nach einer...

Mehr...