Studieren mit Berufserfahrung (Foto: Marcus Gloger)

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und Praxiserfahrung bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums.

Das Stipendium ist ein Programm der Begabtenförderung und unterstützt Menschen, die in Ausbildung und Beruf ihr besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während ihres Studiums.

Jährlich können rund 1.000 Stipendien vergeben werden. Inzwischen gibt es Stipendiatinnen und Stipendiaten an über 300 Hochschulen.

Informationen zu allen Programmen der Begabtenförderung des Bundes finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

In einem Film berichten Stipendiatinnen und Stipendiaten über ihren Berufsweg und das Studium mit Aufstiegsstipendium:

20.04.2018

Hannover Messe: Stipendien für Fachkräfte mit Berufsausbildung

Eine Berufsausbildung ist Startpunkt für viele Karrierewege, weitere Qualifikationen bringen die berufliche Entwicklung voran. Besucherinnen und Besucher der Hannover Messe können sich am 23. April an einem Infostand über...Mehr...

20.04.2018

Industriekauffrau wird Maschinenbau-Ingenieurin: „Die technischen Fächer fand ich besonders interessant“

Nach dem Realschulabschluss machte Sarah Tewiele ihr Fachabitur an einer kaufmännischen Berufsschule und absolvierte eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei einem Automobilzulieferer. Anschließend arbeitete sie dort in der...Mehr...

17.04.2018

Aufstiegsstipendium: Über 500 Neuaufnahmen

Nun sind die Benachrichtigungen raus: Im ersten Auswahlverfahren zum Aufstiegsstipendium für 2018 konnten im April wieder über 500 Stipendiatinnen und Stipendiaten aufgenommen werden. Viele der neuen Stipendiatinnen und...Mehr...

09.04.2018

Vom Zimmerer zum Ingenieur

Stipendiat Daniel Peukert in einem Porträt der Berliner MorgenpostMehr...