Studieren mit Berufserfahrung (Foto: Marcus Gloger)

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und Praxiserfahrung bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums.

Das Stipendium ist ein Programm der Begabtenförderung und unterstützt Menschen, die in Ausbildung und Beruf ihr besonderes Talent und Engagement bewiesen haben. Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während ihres Studiums.

Jährlich können rund 1.000 Stipendien vergeben werden. Inzwischen gibt es Stipendiatinnen und Stipendiaten an über 300 Hochschulen.

Informationen zu allen Programmen der Begabtenförderung des Bundes finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

23.02.2017

Restaurator Marc Albertoni: „Ich habe sehr vom Stipendiaten-Netzwerk profitiert“

Marc Albertoni machte nach der mittleren Reife eine Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer im Betrieb seines Vaters in Eisenach. Er arbeitete anschließend sechs Jahre in dem Unternehmen und absolvierte in dieser Zeit...Mehr...

17.02.2017

Aufstiegsstipendium: Stipendiaten im Videointerview

In einer neuen Reihe von Videointerviews erzählen aktuelle und ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten von ihren Berufsweg und vom Studium mit Aufstiegsstipendium. In loser Folge werden diese in den nächsten Monaten auf der...Mehr...

08.02.2017

Stipendiatin erhält Preis für Bachelorarbeit

In einem bundesweiten Wettbewerb konnte die Stipendiatin Nadine Ketterer den 3. Preis erlangen. Jährlich schreibt die Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) einen Bachelorpreis aus. Eingereicht werden können...Mehr...

11.01.2017

Studium der Molekularbiologie in vier statt in sechs Semestern – Berufsausbildung lohnt sich

Alexander Simon erlangte die mittlere Reife mit der Note 2,6. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann wechselte er den Beruf und schloss eine Ausbildung zum biologisch-technischen Assistenten (BTA) an, die er mit der Note 1,1...Mehr...