Durchstarten für Berufseinsteiger (Foto:Marcus Gloger)

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche Weiterbildungen, zum Beispiel zur Technikerin, zum Handwerksmeister oder zur Fachwirtin, aber auch fachübergreifende Weiterbildungen, zum Beispiel EDV-Kurse oder Intensivsprachkurse. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein berufsbegleitendes Studium gefördert werden.


Das Weiterbildungsstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die SBB koordiniert im Auftrag und mit Mitteln des BMBF die bundesweite Durchführung. Wer eine bundesgesetzlich geregelte Ausbildung im Gesundheitswesen absolviert hat, kann sich bei der SBB direkt bewerben. Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung bewerben sich bei der Stelle, bei der ihr Berufsausbildungsvertrag eingetragen war.

Wenn Sie sich bewerben möchten, lesen Sie bitte zuerst sorgfältig die Informationen auf dieser Internetseite.

17.06.2014 Melanie Bartsch-Heckenbücker (SBB) und die Stipendiatin Stefanie Mesters (Foto: Gerd Vieler)

Gesundheits- und Krankenpflegerin aus Paderborn ist die 2000ste Stipendiatin in ihrem Beruf

Stefanie Mester aus Paderborn ist die 2000ste Gesundheits- und Krankenpflegerin, die ein Weiterbildungsstipendium erhält. Eine Feierstunde im Paderborner Brüderkrankenhaus St. Josef würdigte die Stipendiatin und den Meilenstein...Mehr...

20.05.2014

Informationen für Fachkräfte in Pflegeberufen

Über 2.000 Besucherinnen und Besucher kamen zum Junge Pflege Kongress des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) nach Dortmund. Ein vielfältiges Programm spiegelte aktuelle Entwicklungen in der stationären und...Mehr...

16.05.2014

Nach der Berufsausbildung durchstarten

Neue Ausstellung zum Weiterbildungsstipendium hat erste Präsentation bei der IHK Bonn/Rhein-SiegMehr...

07.05.2014 Ankündigung Junge Pflege Kongress 2014

SBB beim Junge Pflege Kongress in Dortmund

Zum Junge Pflege Kongress 2014 am 15. Mai in Dortmund erwartet der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) über 2000 Auszubildende und Fachkräfte aus den Pflegeberufen. Die Themen reichen von Entwicklungen in der...Mehr...