Viel Interesse bei der Präsentation zum Weiterbildungsstipendium (Foto: D. Schwuchow / Factory-7)

16.03.2017 09:22

SBB unterwegs: Bundeswettbewerb Pflege

Für das Weiterbildungsstipendium sind Bewerbungen von Berufseinsteigern aus den Pflegeberufen willkommen. Jennifer Niehage vom SBB-Team informierte während der Vorentscheide zum Bundeswettbewerb Pflege in Dresden, Lüneburg und Köln über die Förderung für berufliche Talente.

Der Bundeswettbewerb Pflege hat das Ziel,  den Idealismus des Berufes und vor allem seine gestiegene Fachlichkeit mit den Mitteln eines Wettbewerbs hervorzuheben. Für eine erfolgreiche und den Menschen wertschätzende Pflege seien fachliche Kompetenz und Wissen um die Fähigkeiten, Ressourcen, Bedürfnisse und Probleme der pflegebedürftigen Personen wichtig. Der Wettbewerb enthält Prüfungsteile zur pflegerischen Praxis und zur Planung pflegerischer Prozesse sowie eine Klausur.


Am Bundeswettbewerb 2017 beteiligen sich besonders gute Schülerinnen und Schüler aus bundesweit 170 Pflegeschulen – also genau die richtige Zielgruppe, um auf das Weiterbildungsstipendium aufmerksam zu machen. In einem Vortrag erhielten die Teilnehmenden des Wettbewerbs und die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer Informationen über die Bewerbungsvoraussetzungen und die Leistungen des Stipendiums. Zahlreiche Interessierte hatten danach an einem Infostand Gelegenheit, Fragen zu stellen und Informationsmaterialien zum Weiterbildungsstipendium mitzunehmen – auch für weitere potentielle Bewerberinnen und Bewerber, die eine der bundesgesetzlich geregelten Ausbildungen in den Pflegeberufen mit  einem besonders guten Ergebnis abgeschlossen haben.

Am 18. Und 19. Mai wird in Berlin das Finale des Bundeswettbewerbs stattfinden. Aus ganz Deutschland haben sich nun 24 Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme qualifiziert. Wir wünschen allen viel Erfolg!