Gesundheitsfachberufe: Neuaufnahmen ins Weiterbildungsstipendium

Trotz Corona-Krise: Zum April konnte die SBB 600 berufliche Talente aus den Gesundheitsfachberufen wie geplant in das Weiterbildungsstipendium aufnehmen. Dazu gehören Absolventinnen und Absolventen aus den Pflegeberufen, aus therapeutischen Berufen sowie  Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter. Die Geförderten können bis zu 8.100 Euro für die Kosten von anspruchsvollen Weiterbildungen oder ein berufsbegleitendes Studium abrufen.

In den Berufen mit dualer Ausbildung in Industrie, Handel Handwerk und den Freien Berufen haben die beteiligten Kammern und weitere Berufsbildungsstellen in den letzten Monaten ebenfalls ihre Stipendiatinnen und Stipendiaten aufgenommen. Insgesamt können im Aufnahmejahrgang 2020 wieder rund 6.000 engagierte junge Fachkräfte vom Weiterbildungsstipendium profitieren und die Förderung bis zum Jahresende 2022 nutzen.