Workshop mit Stipendiumsbotschaftern

Gute Stimmung beim Treffen in Bonn (Bildklick zum Vergrößern).

Eine Premiere für das Weiterbildungsstipendium war ein erstes Treffen von engagierten Stipendiatinnen und Stipendiaten aus den Gesundheitsfachberufen, die als Stipendiumsbotschafter an Berufsfachschulen und anderen Orten über das Förderprogramm informieren. Der Workshop im Bonner CJD-Tagungshaus war zugleich Start der ideellen Förderung im Weiterbildungsstipendium.

Die Teilnehmenden aus mehreren Bundesländern sind bereits seit dem Frühjahr 2019 in der Informationsarbeit für das Weiterbildungsstipendium aktiv. Weil sie selbst mit Unterstützung des Stipendiums schon interessante und hochwertige Lehrgänge und Fortbildungen finanzieren konnten, möchten sie andere junge Fachkräfte für eine Bewerbung um die Förderung motivieren. 

Am ersten Tag des Treffens stand der Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten aus unterschiedlichen Regionen und Berufen hatten alle schon Infoaktionen organisiert und konnten davon berichten. In Arbeitsgruppen erarbeiteten sie Vorschläge für die Vernetzung, den Einsatz von Social Media und für Plakate und Präsentationen. Ein anschließender Besuch der Bonner Altstadt war eine gute Gelegenheit für den persönlichen Austausch untereinander. 

Für den zweiten Tag hatte die SBB die Kommunikationstrainerin Marita Stroh eingeladen, die den Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Tipps und Übungen Werkzeuge für eine gelungene Präsentation vermittelte. Von der Checkliste für die Vorbereitung, über den Einstieg zur Präsentation bis zur Einbindung von für das Publikum interessanten Beispielen aus der eigenen Erfahrung konnte Marita Stroh mit den Teilnehmenden viele wichtige Punkte erarbeiten. Die Rückmeldung einer Teilnehmerin: "Ich habe schon mehrere Präsentationstrainings gehabt, aber dieses war wirklich besonders praxisnah."

Nach dem Ende des Workshops war für alle klar, dass ein solches Treffen im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden soll.