25 Jahre Weiterbildungsstipendium für berufliche Talente

Gruppenbild mit Stipendiatinnen und Stipendiaten

Für das Weiterbildungsstipendium gibt es einen Grund zum Feiern: Seit über 25 Jahren erhalten besonders erfolgreiche Absolventen einer beruflichen Ausbildung finanzielle Unterstützung bei der weiteren Qualifizierung. Über 125.000 junge Menschen konnten bisher im Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert werden. Mit aktuell über 17.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten ist das Weiterbildungsstipendium eines der größten Stipendienprogramme überhaupt. Rund 300 Kammern und weitere Berufsbildungsstellen engagieren sich in der Umsetzung.

Aus Anlass des Jubiläums fand im Oktober 2016 auf Einladung der SBB in der Bundeskunsthalle Bonn ein Festakt statt. Besonders im Blick standen aktuelle und ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten, die mit Unterstützung des Stipendiums bemerkenswerte Karrieren verwirklichen konnten. Gemeinsames Fazit: Eine Berufsausbildung ist eine hervorragende Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung.

Bundesministerin Johanna Wanka betonte in ihrer Rede: „Wir haben mit dem Weiterbildungsstipendium inzwischen 125.000 begabte Fachkräfte dabei unterstützt, auf ihre berufliche Ausbildung aufzubauen und neue Karriereschritte zu machen. Ein Abschluss als Techniker, der Aufstieg zur Pflegedienstleitung oder ein berufsbegleitender Bachelor in Betriebswirtschaft – mit dem Weiterbildungsstipendium haben die Geförderten ihre ganz individuellen Ziele leichter erreichen können. Ab dem kommenden Jahr werden wir die Leistungen noch einmal verbessern. Damit stärken wir die berufliche Bildung in Deutschland weiter und machen Karrieren attraktiver.“

Das sind die Neuerungen: Die maximale individuelle Förderhöhe steigt von aktuell 6.000 Euro ab Jahresbeginn 2017 auf 7.200 Euro. Das ist ein Plus von 20 Prozent. Zudem kann das Weiterbildungsstipendium künftig nicht nur für Lehrgangskosten verwendet werden, sondern auch für Prüfungskosten. Neu ist auch der „IT-Bonus“: In Zukunft können Stipendiatinnen und Stipendiaten 250 Euro Zuschuss für die Anschaffung eines Computers erhalten.

Zur Bildergalerie

 

 

 

 

 

 

07.12.2017

Europameister der Zweiradmechaniker: Mit dem Weiterbildungsstipendium zum Experten für Fahrradrahmen aus Carbon

Florian Ohnesorg absolvierte nach seinem Fachabitur an der Fachoberschule Kaufbeuren eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in einem Fahrradgeschäft. Später ließ er eine zweite Ausbildung zum Zweiradmechaniker in der...Mehr...

06.12.2017

Das Weiterbildungsstipendium beim Junge Pflege Kongress in Erlangen

Mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher kamen zum Junge Pflege Kongress in Erlangen. Die meisten von ihnen absolvieren gerade eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, in der Kinderkrankenpflege oder in der...Mehr...

04.12.2017

Ehrungen für berufliche Talente

Informationen zu Stipendien bei den Festveranstaltungen für Bundesbeste Mehr...

28.11.2017

Videointerviews zum Weiterbildungsstipendium

Stipendiatinnen und Stipendiaten erzählen von ihrem Berufsweg und ihren beruflichen ZielenMehr...