Vergabebekanntmachung gem. § 30 UVgO

Hier informieren wir Sie für die Dauer von drei Monaten über die vergebenen Aufträge ab einem Auftragswert über 25.000,00 € netto nach den Vorschriften des § 30 UVgO zu beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb sowie in Verhandlungsvergabe.

 

Auftrag: Seminar Führung zwischen Personalverantwortung, gesellschaftlicher Verpflichtung und digitalem Wandel

Auftragsdatum: 13.01.2020

Vergabeart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Beauftragtes Unternehmen: Common Purpose Deutschland GmbH, Frankfurt a. M. / Hamburg

Auftragsinhalt: Die SBB hat die Common Purpose Deutschland GmbH mit der Konzeption und Durchführung einer dreitägigen Veranstaltung beauftragt. Teilnehmende sind insbesondere Stipendiatinnen und Stipendiaten der SBB. Ziel ist es, die Geförderten auf den Übergang von der Hochschule in den Beruf und auf ihre zukünftige Rolle als Führungskraft vorzubereiten. Dabei sollen die Anforderungen, die sich aus dem digitalen Wandel ergeben, berücksichtigt werden. Die Veranstaltung wird im Juli 2020 stattfinden.

 

Auftrag: Redaktionelle Betreuung der Social Media Kanäle zum Programm „Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene“

Auftragsdatum: 19.12.2019

Vergabeart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Beauftragtes Unternehmen: Heinz-Peter Krieger Redaktion, Köln

Auftragsinhalt: Die Aufgaben umfassen die Erstellung von Inhalten für die Social Media Kanäle zum Aufstiegsstipendium auf Facebook und Twitter sowie das Monitoring und kurzfristige Reaktion auf Kommentare und Anfragen. Die Beauftragung erfolgt für die Jahre 2020 bis 2022.

 

Auftrag: Verbleibstudie zum Aufstiegsstipendium

Auftragsdatum: 29.10.2019

Vergabeart: Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Beauftragtes Unternehmen: INTERVAL, Berlin

Auftragsinhalt: In der Studie wird der Verbleib der ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten erhoben. Es wird untersucht, wie sich die berufliche Situation der Stipendiatinnen und Stipendiaten entwickelt hat und wie zufrieden sie mit der beruflichen Situation nach dem Stipendium sind. Die Ergebnisse sollen Ende März 2020 vorliegen.