Finanzierung

Die Fördergelder für die beiden Stipendienprogramme sowie die Betriebsmittel der SBB stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung bereit. Im Gegenzug führen die Kammern und zuständigen Stellen das Weiterbildungsstipendium für ihre Stipendiatinnen und Stipendiaten unentgeltlich durch. Sie leisten damit einen wesentlichen Eigenbeitrag für die Nachwuchsförderung in der beruflichen Bildung.

Im Jahr 2015 bewirtschaftete die SBB Mittel von 44 Millionen Euro. Der größte Teil davon ging an die Stipendiatinnen und Stipendiaten dualer Ausbildungsberufe. Die SBB leitete sie an 290 Kammern und zuständige Stellen weiter, die sie bedarfsgerecht an ihre Stipendiaten auszahlten. Die Aufstiegsstipendien und die Weiterbildungsstipendien für die Stipendiaten der Gesundheitsfachberufe zahlte die SBB direkt aus.


Einzelheiten enthält der Jahresbericht 2015. In der Infospalte rechts ist der Jahresbericht als PDF-Datei abrufbar. Gerne schicken wir Ihnen den Jahresbericht auch in der Druckversion. Senden Sie einfach eine E-Mail mit Betreff 'Zusendung SBB-Jahresbericht 2015' an info(at)sbb-stipendien.de.