13.04.2017 16:09

Videointerview: Von der Arzthelferin zum Masterstudium in "Public Health"

Mirjam Landmesser machte nach dem qualifizierten Hauptschulabschluss eine Ausbildung zur Arzthelferin (jetzt: medizinische Fachangestellte). Nach vier Jahren Arbeit in einer Arztpraxis und einem Auslandsjahr in England fand sie eine interessante Stelle als kaufmännische Assistentin an der Universitätsklinik in München. Bei einer Weiterbildung zur Studienassistentin merkte sie, dass es richtig Spaß machen kann, noch mehr zu lernen. Sie entschied sich, an einer Abendschule auch das Abitur nachzuholen. Mit Unterstützung des Aufstiegsstipendiums absolvierte Mirjam Landmesser ein Bachelorstudium in der Gesundheitsförderung und schloss das Masterstudium in "Public Health" an.

Zum Videointerview