Stipendiat trifft Ministerin

Treffen beim Festakt "Think BBiG", v. l. Logistikunternehmerin Nicola Rackebrandt, Stipendiat Daniel Gleißner, Bundesministerin Anja Karliczek (Foto: Hans Joachim Rickel / BMBF). Bildklick zum Vergrößern

Daniel Gleißner ist einer der Stipendiatinnen und Stipendiaten, die an der Veranstaltung "Think BBiG" zu 50 Jahren Berufsbildungsgesetz teilnahmen. Für ihn war das Event etwas Besonderes, denn er hatte sogar die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. 

Nach dem Schulabschluss mit der Mittleren Reife absolvierte Daniel Gleißner eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlosgistik. Den Ausbildungsabschluss schaffte er mit 91 Punkten, einem "sehr gut" - eine gute Voraussetzung für die erfolgreiche Bewerbung um ein Weiterbildungsstipendium, das er über die IHK Berlin erhält. Das Stipendium nutzte Daniel Gleißner bereits für die Aufstiegsfortbildung zum Logistikmeister, die er inzwischen abgeschlossen hat. Die verbleibenden Fördermittel kann er bis zum Ende seiner Förderung im nächsten Jahr noch für kürzere Lehrgänge verwenden.

Sehr gefreut hat sich der Stipendiat über die unverhoffte Möglichkeit, bei der Veranstaltung mit Bundesministerin Anja Karliczek zu sprechen, die sich über sein berufliches Engagement beeindruckt zeigte.

Fachlichen Austausch hatte der junge Logistiker zudem mit Nicola Rackebrandt, einer der Expertinnen aus der Podiumsrunde, die als Geschäftsführerin ein Transport- und Logistikunternehmen leitet.

Es zeigte sich wieder einmal: Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Weiterbildungsstipendiums können mit ihrer Erfahrung aus Ausbildung, Berufspraxis und den Weiterbildungen mitreden.