„Ein gutes Gefühl, sich ein Studium getraut zu haben“

Industriekauffrau absolviert internationales Wirtschaftsingenieur-Studium

Alena Polster kam mit zwölf Jahren aus Kasachstan nach Deutschland und stieg, ohne zusätzlichen Deutschkurs, direkt in die Realschule ein. Zielstrebig blieb sie auch im Berufsleben: Nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau bildete sie sich zur Industriefachwirtin weiter und absolvierte erfolgreich ein internationales Wirtschaftsingenieur-Studium an der Hochschule Reutlingen.

Gleichzeitig hatte sich Alena Polster um einen Studienplatz und um ein Aufstiegsstipendium beworben - beide Male mit Erfolg.

In einem Interview berichtet sie über ihren Berufsweg und das Studium: "Die ersten beiden Semester waren sehr hart, obwohl ich aus dem Lernen ja nie rausgekommen war", erinnert sich Alena Polster. "Vor allem hat mir geholfen, dass die Kommilitonen zusammenhielten und wir uns im Studium untereinander immer gut unterstützt haben. Egal wie schwer und stressig es teilweise war: Aufgeben war nie eine Option für mich. Das Aufstiegsstipendium bestärkte mich ebenfalls dranzubleiben."

Zum Interview