Nützliche Links

Wir haben für Sie eine Liste mit Links zu ergänzenden Informationen zusammengestellt, die für Sie vor der Bewerbung um ein Aufstiegsstipendium hilfreich sein können. Unter anderem finden Sie Informationsseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Seiten zur Orientierung bei der Studienwahl und Tipps für den Einstieg ins Studium - auch ohne Abitur. 

In die Linkliste aufgenommen haben wir Informationsportale von öffentlichen Institutionen und gemeinnützigen Bildungsinitiativen. 


Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF):

Aufstieg durch Bildung (Portal des BMBF zur Qualifizierungsinitiative von Bund und Ländern)

Aufstiegsstipendium (Informationen zum Förderprogramm vom BMBF)

Förderrichtlinien zum Aufstiegsstipendium (Richtlinien des BMBF zur Förderung beruflich Begabter während eines Hochschulstudiums)

Stipendiumplus (Portal zu weiteren vom BMBF geförderten Stipendienprogrammen)

Deutschlandstipendium (Stipendium in Kooperation von Bund und Dritten)

Stipendienlotse (Datenbank des BMBF zu zahlreichen Stipendienprogrammen)

BAFöG (Informationen zur Studienfinanzierung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz)

"Aufstiegs-BAFöG" (Informationen zur Finanzierung von Aufstiegsfortbildungen in allen Berufsbereichen)

 

Informationsportale zum Thema Studium:

Studienwahl.de (Studienorientierung mit Suchfunktion zu Studiengängen)

Studieren ohne Abitur (Online Studienführer für beruflich Qualifizierte)

Der dritte Bildungsweg (Informationen der Arbeitsagentur zum Studium ohne Abitur)

ANABIN (Datenbank zu anerkannten Hochschulen im europäischen Ausland)

Informationsbroschüre "Beruflich qualifiziert studieren?!" des Bundesinstituts für Berufsbildung

 

Kurse zur Vorbereitung für ein Studium:

OHN-KursPortal (kostenfreie begleitete Online-Kurse zu Mathematik und weiteren Themen)

 

Bildungsinitiativen:

arbeiterkind.de (Netzwerk für Erststudierende in einer Familie)

MINT-Zukunft-schaffen (Initiative für Berufe in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)

Komm mach Mint (Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen)


 

 

21.11.2017

Christoph Kümpel: "Ein Studium hatte mir niemand zugetraut"

Christoph Kümpel absolvierte nach der mittleren Reife eine Ausbildung zum Papiermacher (heute: Papiertechnologe) und schloss die Ausbildung als Jahrgangsbester ab. Anschließend arbeitete er zehn Jahre in einer Papierfabrik in der...Mehr...

14.11.2017

Foto-Shooting an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

„Klar kann ich noch mehr“, so ein Slogan auf den Plakaten und in den Anzeigen für das Weiterbildungsstipendium und das Aufstiegsstipendium. Die Informationsmaterialien richten sich an Fachkräfte mit Berufsausbildung, die sich...Mehr...

10.11.2017

Studienkonferenz: Amerikas neuer Weg

Vorträge und angeregte Diskussionen im Bonner WissenschaftszentrumMehr...

06.11.2017

Bosede Staudenmayer: Von der Bankkaufrau zur Jura-Absolventin

Bosede Staudenmayer absolvierte nach der mittleren Reife eine Ausbildung zur Bankkauffrau. An der Sparkassenakademie Baden-Württemberg bildete sie sich zwei Jahre nach ihrer Ausbildung zur Bankfachwirtin und nach zwei weiteren...Mehr...