Online-Auswahlgespräche haben erfolgreiche Premiere

An zwei Tagen führte die SBB die Auswahlgespräche zum Bundesprogramm Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene zum ersten Mal mit einer Online-Lösung durch.

Über 60 Bewerbende des Auswahlverfahrens 2020-I hatten in Videoschaltungen Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit ehrenamtlichen Jurorinnen und Juroren. Die Premiere war erfolgreich und die Resonanz sowohl seitens der Interviewer als auch der Interviewten sehr positiv. Die Bewerberinnen und Bewerber bedankten sich für die Alternative zu den Präsenz-Auswahlgesprächen, die nun so schnell zur Verfügung steht. Geplant ist, allen Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Auswahlverfahren 2020-I, die eine Einladung zu einem Auswahlgespräch erhalten hatten, bis Ende Juli einen Gesprächstermin per Videointerview anzubieten.

Ursprünglich waren die Auswahlgespräche zur ersten Bewerbungsrunde 2020 für den März vorgesehen - vor Ort in einem Tagungshotel nahe Bonn. Wegen der Corona-Krise mussten die Auswahltage leider abgesagt werden. Die SBB ging sofort daran, eine Online-Lösung zu suchen, die für die Beteiligten technisch gut funktioniert, aber auch alle Anforderungen an den Datenschutz erfüllt. In den Wochen vor den ersten Online-Auswahlgesprächen gab es zahlreiche Tests. Ehrenamtliche Jurorinnen und Juroren aus Wissenschaft und Wirtschaft erklärten sich nach der Anfrage der SBB kurzfristig bereit, Online-Gespräche zu übernehmen. Das Institut ITB, das das Auswahlverfahren zum Aufstiegsstipendium konzipiert, wissenschaftlich begleitet und die Validität sicherstellt, machte die beteiligten Jurorinnen und Juroren in Schulungen mit den Besonderheiten eines Auswahlgesprächs über Videoschaltung vertraut.

Die SBB dankt den ehrenamtlichen Jurorinnen und Juroren herzlich für ihren Einsatz. Mit Rückenwind gehen wir gemeinsam in die nächsten Videointerviews.